Neu

Wenn die Ohren klingeln

  Wenn die Ohren klingeln Wie Sie bei einem Tinnitus selbst aktiv werden können Es klingelt! Oder doch nicht? Für manche leider schon, und das ständig. Tinnitus ist eine weitverbreitete Störung, die vielen Betroffenen nicht nur den Schlaf, sondern auch den...

Übergewicht wegen Wasser aus Plastikflaschen? Wie Umwelthormone der Gesundheit und Figur schaden

Übergewicht wegen Wasser aus Plastikflaschen? Wie Umwelthormone der Gesundheit und Figur schadenWenn die Zahl auf der Waage zu viel anzeigt, müssen daran zu viel Essen und zu wenig Bewegung schuld sein. Wer sich jedoch vernünftig und ausgewogen ernährt, ausreichend...

Wie Sie ohne Diät Zucker reduzieren

Wie Sie ohne Diät Zucker reduzieren  Warum kommt es immer wieder zu Situationen, in denen wir immense Lust auf Zucker haben? Fast wie fremdgesteuert marschiert der Körper zum Süßigkeitendepot.    Die Lust auf Süßes kommt aus der Steinzeit. In grauer Vorzeit schon...

Jungbrunnen-Blog: Mühelos abnehmen mit einem aktiven Stoffwechsel – Teil 2

 Mühelos abnehmen mit einem aktiven Stoffwechsel – Teil 2Sie haben Teil 1 für einen aktiven Stoffwechsel verpasst? Zum Blog mit Stoffwechseltipps Teil 1 geht es hier: https://www.activ-centrum-wegberg.de/muehelos-abnehmen-mit-einem-aktiven-stoffwechsel-teil-1/  ...

Mühelos abnehmen mit einem aktiven Stoffwechsel – Teil 1

  Mühelos abnehmen mit einem aktiven Stoffwechsel – Teil 1  Einige Menschen leiden an einem äußerst schwerfälligen Stoffwechsel, was es sehr schwer macht sein Wohlfühlgewicht zu erreichen.   Die gute Nachricht: Es gibt viele einfache Tricks, die sich...

Müde und schlapp? HIER KOMMT DIE EXTRAPOWER FÜR IHRE ZELLEN UND MUSKELN

Schnell, gesund und lecker! Eiweiß ist der Grundbaustoff unserer Zellen, nichts funktioniert im Körper, wie es soll, wenn wir zu wenig Eiweiß zu uns nehmen. Ein Eiweißmangel zeigt sich äußerlich an Haut, Haaren und Nägeln, genauso wie an fehlender Energie....

SIE ESSEN GERNE SCHOKOLADE? WANN SCHOKOLADE MEDIZIN SEIN KANN!

Welche Schokolade ist gesund und gut für die Figur? Ja, davon haben wir alle schon gehört: die dunkle Schokolade, ist die gesunde Variante, sehr zur Freude der Anhänger von Bitterschokolade. Doch auch hier, Schokolade hat viele Unterschiede. Jeder hat so seine...

DIE STRESSSPIRALE

Die Stressspirale wie sie entsteht, was sie mit uns macht, und wie sie ganz einfach aussteigen können Stress ist so alt wie die Menschheit und der Automatismus, wie Stress entsteht wird seit jeher genetisch vererbt. Natürlich haben heutige „Bedrohungen“ nichts mehr...

WEIZENMEHL MACHT DICK UND KRANK: DIESE MEHLSORTEN SIND EINE WUNDERBARE ALTERNATIVE

  WEIZENMEHL MACHT DICK UND KRANK: DIESE MEHLSORTEN SIND EINE WUNDERBARE ALTERNATIVE Es gab eine Zeit, da war Weizenmehl noch nahrhaft und noch nicht in Verruf geraten. Bereits im Mittelalter gab es Weizen, eine Ähre enthielt drei Körner. Durch Zuchtveränderungen...

VERDAUUNGSSCHLÄFCHEN VS VERDAUUNGSSPAZIERGANG

VERDAUUNGSSCHLÄFCHEN VS VERDAUUNGSSPAZIERGANG Folgende Situation kommt Ihnen sicherlich bekannt vor: Es gibt etwas zu feiern und ein üppiges Mahl reiht sich an das andere. Eine Runde um den Block soll Erleichterung verschaffen, denn ein Ruheraum steht nicht zur...

Samstag 9:30 - 17:00

Sonntag 10:00 - 17:00

}

Mo - Do 8:00 - 22:00

Freitag 8:00 - 21:00

Spielburgweg 26

41844 Wegberg

Die Stressspirale

wie sie entsteht, was sie mit uns macht, und wie sie ganz einfach aussteigen können

Stress ist so alt wie die Menschheit und der Automatismus, wie Stress entsteht wird seit jeher genetisch vererbt. Natürlich haben heutige „Bedrohungen“ nichts mehr mit einem Säbelzahntiger gemein. Doch erklären Sie das einmal Ihrem körpereigenen Stresssystem!

Stress hat viele Gesichter

Beispielsweise Kampf oder Flucht. Diese Impulse waren anno dazumal überlebensnotwendig. Der Körper musste in bedrohlichen Situationen prompt reagieren können, um auf einen Baum zu flüchten oder sich dem Kampf um das Überleben zu stellen. Damit das gelingt, schüttet der Organismus Stresshormone aus. Diese sorgen dafür, in Sekunden die dafür benötigte Energie zur Verfügung zu stellen. Diese Energie gewinnt der Körper aus den Muskeln und der Blutzuckerspiegel steigt an. Jetzt sind wir ganz besonders leistungsfähig.

 

Wenn der Säbelzahntiger mit am Schreibtisch sitzt

Auch wenn wir heutzutage bei vielen der „Bedrohungen“ nicht mehr um Leib und Leben fürchten müssen, das Stresshormon Adrenalin unterscheidet nicht zwischen urzeitlichen Angriffen, einem knurrigen Chef oder einer fordernden Umgebung. Es tut, was es tun soll: uns beschützen. Aber im Unterschied zu damals sind heutige Bedrohungen selten lebensbedrohlich, wir bewegen uns in stressigen Situationen auch nicht mehr wie damals, als wir flüchten oder kämpfen mussten. Das hat zur Folge, dass wir die freigesetzte Energie nicht benötigen. Hier kommt das zweite Stresshormon Cortisol ins Spiel – das uns weniger stark als das Adrenalin – dafür länger wachsam hält. Gleichzeitig schützt es unseren Körper vor Schäden des zu hohen Blutzuckerspiegels. Dieses Hormon sorgt dafür, dass der freigesetzte Zucker wieder im Gewebe eingelagert wird, jetzt allerdings vornehmlich im Bauchfettgewebe, das im Verdacht steht, Entzündungen und Herzkreislauferkrankungen zu begünstigen.

 

Die Auswirkungen der Stressspirale …

… sind größer als noch vor einigen Jahren angenommen. Optisch fallen sie vor allem am Bauch und an den Hüften ins Gewicht, die Fettpölsterchen, die wir allzu gerne loswerden möchten. Das viszerale Bauchfett wird genährt und die Muskeln geschmälert. Eine Entwicklung, die wir meistens nach Jahren immer deutlicher spüren und sehen können. Dabei sind es vor allem die Muskeln, die unsere Gelenke jung, unseren Bewegungsapparat fit und unseren Organismus dynamisch halten. Sie zählen neben dem Gehirn zu den größten Energieverbrauchern des Körpers. Sind diese Energieverbraucher nicht ausreichend vorhanden, nehmen wir an Gewicht zu.

 

Stress wirkt immer auf allen Ebenen

Die genannten Stresshormone machen uns zudem gereizt, die Stimmung schwankt und das Verlangen nach Zucker und süßen Leckereien wird größer. Sind wir mental und körperlich nicht in der Lage, den Stress abzuwehren oder ausreichend abzubauen, erzeugt Stress erneut Stress. Und schon befinden wir uns in der Stressspirale. Auch falsche Ernährungsgewohnheiten sowie zu viel oder zu wenig Bewegung kann Stress im körpereigenen System verursachen.

 

Legen Sie den Schalter um, für mehr Gelassenheit

Warum nicht gleich?! Gerade die Vorweihnachtszeit bietet einen kuriosen Mix aus Vorfreude und Genüssen, gepaart mit Aufgaben und Hektik. Wir haben für Sie ein paar hilfreiche Tipps, mit denen Sie ganz einfach aus der Stressspirale aussteigen können. Damit das Jahr richtig schön gelassen endet!

Das kleine Gelassenheits-Einmaleins

• Atmen Sie tief durch! Wenn Sie tief in den Bauch einatmen, signalisieren Sie Ihrem System, dass die Stresssituation vorbei ist. In der Warteschlange oder beim Kochen atmen Sie immer wieder tief in den Bauch ein und vollständig aus.

• Seufzen entlastet. Wenn es mal zu viel wird, gehen Sie in einen Raum, wo Sie ungestört sind und seufzen sich ganz ungeniert die Belastung von den Schultern.

• Machen Sie Routinehandgriffe besonders langsam. Schnell die Hände waschen, schnell etwas trinken? Nein, nicht schnell, machen Sie das extra langsam und mit viel Achtsamkeit. Diese Sekunden der Entschleunigung bei alltäglichen Handgriffen sorgen in Summe für wesentlich mehr Ruhe.

• Streichen ist angesagt! Da ließen sich noch ein paar Aufgaben in den Tagesplan einbauen? Streichen Sie so, dass Zeit bleibt, Luft zu holen. Das, was an einem Tag nicht schaffbar ist und nicht unbedingt gemacht werden muss, kann Ihrer Gesundheit zuliebe gestrichen oder auf einen anderen Tag verschoben werden.

• Bewegung mit richtiger Intensität. Generell baut Bewegung Stress ab. Vorausgesetzt, die Dosis stimmt! Denn Überforderung erzeugt Stress und Unterforderung bringt nichts. Wenn Sie sich bei der Intensität unsicher sind, fragen Sie Ihren Gesundheitscoach!

• Machen Sie sich wohltuende Gedanken! Das Gehirn unterscheidet nicht zwischen Vorstellung und Realität, deshalb denken Sie sich an einen Ort, der Ihren Sinnen guttut, und stellen Sie sich schöne oder angenehme Situationen vor, für ein paar Sekunden oder eine Minute. Sie werden staunen, was Sie damit erreichen können. Die Gedankenwelt stellt sich auf Schönes ein, die Muskulatur entspannt sich und die Atmung wird ruhiger.

 

Schreiben Sie uns und fragen Sie nach Ihrem  KOSTENLOSEN Probetraining.

Datenschutz

 

So erreichen Sie uns

Rufen Sie uns direkt an und vereinbaren Sie heute noch einen unverbindlichen Termin zur Beratung. Mit einem Blick auf die Karte finden Sie unseren Standort.

Standort

Spielburgweg 26,
41844 Wegberg

Telefon

02434 / 240024

Activ Centrum

Gesundheitsorientiertes Sportstudio mit vielfältigem Angebot. Gerätegestütztes Krafttraining, eGym-Gerätezirkel, Kurse, Sauna und Outdoor Bereich.

WIR BEI FACEBOOK & BEI INSTAGRAM